Drucken

 

Auch in der Bereinigten Endliste stehen zwei Schützen der Mannschaft ganz vorn. Auf dem 1. Platz Michael Laux mit einem Schnitt von 287,00 Ringen, gefolgt von Andre Cornelißen mit einem Schnitt von 285,50 Ringen. Sebastian Slonski kam mit einem Durchschnitt von 271,88 Ringen auf den 11. Platz, Susanne Slonski mit einem Schnitt von 270,50 Ringen auf den 13. Platz. Christian Tenberg erreichte einen Durchschnitt von 255,00 Ringen und Phillip Völkel einen Schnitt von 246,75 Ringen. Sie belegten die Plätze 23 und 36. Nun gilt es, nach diesem grandiosen Erfolg in der höchsten Klasse des Diözesanverbands Aachen-Nord, zu bestehen. Schießt man diese Mannschaftsergebnisse in der neuen Saison weiter, besteht kein Anlass zur Sorge, dass man mit dem Abstieg etwas zu tun bekommt.

Auch das andere Aushängeschild der Historischen Schützenbruderschaft, die Luftpistolenmannschaft, wurde mit 32:0 Punkten und einem Schnitt von 1075 Ringen Sieger in der Diözesanklasse Aachen-Nord. Michael Teng kam in der Einzelwertung mit einem Schnitt von 277,50 Ringen auf dem dritten Platz. Tobias Heer erreichte 270,357 Ringe und belegte den sechsten Platz. Axel Heer kam auf 268,214 und Joachim Baumanns auf 267,929 Ringe. Sie belegten die Plätze acht und neun. Peter Schmidt wurde mit einem Schnitt von249 Ringen 58. Hans Hessel wurde nicht aufgeführt. Er erreichte leider nicht die Mindestzahl der Wettkämpfe.